Dienstag, 12. Juni 2012

Jetzt wirds endlich mal pikant: Spaghetti-Spinat-Auflauf mit einem Hauch Indien

Ihr Lieben!

Bisher habe ich Euch ja immer nur meine süßen Leckereien vorgeführt - in meiner Vorstellung habe ich aber versprochen, ab und zu auch einmal auf die pikante Seite des Lebens zu springen. Nun ist es endlich soweit!
Ich muss dazu sagen, dass ich doch erheblich lieber meine Kuchen, Muffins, Cupcakes, Cookies etc.pp. fotografiere, weil ich da einfach nicht in Gefahr laufe, dass sie kalt werden - denn das müssen sie ja!!! ^^* Beim Kochen ist es bei mir dann so, dass ich das Produzierte natürlich auch heiß und nicht lauwarm genießen möchte, weil ich noch Fotos schießen musste.. Klingt logisch, schade ist es meist trotzdem! Ich habe einfach gerne Zeit und Ruhe für meine Knipsereien und deswegen wird dieser pikante Ausflug einer der weniger bleiben.
Ja und die Zuckerschnute und das Kochen... das ist so eine Sache!... Also im Vergleich zum Backen herrscht da in der minikleinen Zuckerschnuten-Küche eher Chaos - und das im Bezug auf die Zubereitung! Backen ist für mich genaues Abwiegen, eine genaue Abfolge von Arbeitsschritten, während ich beim Kochen immer alles irgendwie "zusammenwerfe" und hoffe, dass etwas Leckeres dabei herauskommt. Geht euch das ähnlich oder bin ich da einfach viel zu chaotisch veranlagt?!
Das ist auch der Grund, warum beim nachfolgenden Rezept keine Mengenangaben dabeistehen, da ich auch dieses Gericht einfach zusammengewürfelt und frei gusto gekocht habe.

An diesem Abend wollte ich mir ein schönes Chili Con Carne kochen - musste aber feststellen, dass ich weder Tomaten noch Paprika im Haus hatte (Chili ohne Paprika geht gar nicht!). Natürlich war es Sonntag-Abend!!! So habe ich diesen wirklich extrem leckeren Spaghetti-Spinat-Auflauf "kreiert" und will ihn euch nicht vorenthalten.
Ich persönlich liebe die Kombination von Spinat und Curry! Das schmeckt so himmlisch und passt einfach wie die Faust aufs Auge. Wer keinen Curry mag, kann den natürlich auch weglassen - für mich hat aber gerade dieses beste Gewürz auf Erden den besonderen Geschmack ausgemacht.


Spaghetti-Spinat-Auflauf mit einem Hauch Curry:



Du benötigst:
Spaghetti
1 Zwiebel
Rahmspinat (TK)
Frischkäse (Buko der Sahnige war es bei mir)
Garam Masala
Currypulver, scharf
Cocktailtomaten
geraspelter Käse

So zauberst du den "Halb-Inder":
Die Spaghetti kochst Du ab und stellst sie erst einmal zur Seite.
Dann schneidest Du die Zwiebel in feine Würfel und dünstest sie in einem Topf glasig. Darauf kommt dann der TK-Rahmspinat und wird bei schwacher bis mittlerer Hitze langsam aufgetaut. Wenn er fast komplett aufgetaut ist, gibst Du den Frischkäse dazu - Menge ganz nach Belieben. Nun darfst Du den Spinat mit ordentlich Garam Masala und scharfem Currypulver würzen!
Viertele dann die Cocktailtomaten und gib 2/3 davon in die Spinatsoße - lass das Ganze 1 Minute köcheln.
Schließlich gibst Du die Spaghetti in eine Auflaufform, gießt die Spinatsoße darüber, verteilst das letzte Drittel der Cocktailtomaten auf dem Spinat und krönst den Auflauf noch mit ein wenig geraspeltem Käse.
Nun musst Du den Auflauf ca. 15 Minuten bei 180°c im Backofen schmoren lassen, bis Du ihn dann endlich genießen kannst.



Guten Appetit!

eure Zuckerschnute

Kommentare:

  1. Mjamjamjam. Das ist lecker! Ich nehme statt Pulver zwar immer Currypaste, die mag ich irgendwie lieber, aber vielleicht sollte ich es einfach auch mal mit dem Pulver versuchen. ;)

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah-Maria.

      Mit Curry-Paste habe ich erst ein einziges Mal gearbeitet - fand ich aber auch fast besser! Problem ist nur, dass man ja nie die ganze Packung braucht und ich nicht so oft Curry koche... So musste ich von der letzten Packung über die Hälfte wegwerfen, nachdem sie ewig im Kühlschrank offen lag...

      Lieben Gruß von der Zuckerschnute

      Löschen
  2. Oh sieht der aber fein aus! Ich hab eh schon Hunger und dann auch noch sowas :-)

    AntwortenLöschen
  3. ich bin immer auf der Suche nach schnellen, einfachen, dennoch sehr leckeren Rezepten. Die Kombi von Dir find gefällt mir. Daumen hoch!
    mlG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marianne.

      Dankeschön für dein Kompliment. Das Rezept ist wirklich sehr unkompliziert - ich hoffe, dass Dir der Auflauf genauso schmecken wird wie mir.

      Liebe Grüße von der Zuckerschnute

      Löschen
  4. das Rezept hört sich suuuupergut an - aber könntest du so uuuungefähr sagen, wie die Mengen der Zutaten sind? Hab immer so ein bisschen Schwierigkeiten damit, das selbst abzuschätzen .. :/ ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ok, hat sich erledigt-hab nicht gelesen, dass du es immer so machst wie du denkst .. werd ich schon hinkriegen ;D

      Löschen